Jusos Aalen

 

Jusos in Aktion

Jahreshauptversammlung Jusos Ostalb

Wir freuen uns sehr, dass unser ehemaliger AG Vorsitzende Simon Rupp, der bereits mit sehr viel Engagement und Tatkraft unsere AG geführt und als mehrjähriger stellvertretender Kreisvorsitzender Erfahrungen im Kreis gesammelt hat, als neuer Kreisvorsitzender gewählt wurde. Wir bedanken uns bei Jakob Bubenheimer für seine jahrelange gute Zusammenarbeit mit unserer AG und für einen hervorragenden Job im Kreisverband.
Besonders freut uns, mit Quynh Le und Timo Lorenz zwei Mitglieder unseres AG Vorstandes als stellvertretende Kreisvorsitzende zu stellen. Weitere Mitglieder im Kreisverbandsvorstand aus der Juso AG Aalen sind Julian Zwick, der auch als stellvertretender Kreisvorsitzender gewählt wurde. Aus unserer AG als Beisitzer sind Yeliz AyvazEnes-Batuhan Baskal, und Domi Hauf gewählt worden.
Wir gratulieren allen anderen Jusos des neuen Kreisvorstandes zu ihrer Wahl!

Jusos Aalen begrüßen die Wahlen des OV Aalen vom 20.10.2016

Die Jusos Aalen sind optimistisch, dass mit der Wahl des neuen Ortsvereinsvorstandes die Aalener SPD einen Neuanfang starten kann. "Mit Andreas Nicola wurde ein neuer Vorsitzender gewählt, der einerseits jung, dynamisch und engagiert ist und andererseits auch in der Lage ist eine konstruktive Arbeit in den nächsten Monaten zu ermöglichen." So Christian Schubert, stellvertretender Vorsitzender der Jusos Aalen. TimoLorenz, Vorsitzender der Jusos Aalen, zeigte sich erfreut über den hohen Anteil der Jusos im Vorstand des Ortsvereins: "Auch die hohe Partizipation der Jusos in dem neuen Vorstand ist ein Zeichen der Aalener Jusos, dass sie an einer konstruktiven Zusammenarbeit mit dem SPD Ortsverein Aalen mehr als nur interessiert sind. Gleichzeitig bedeutet dies, dass man mit jungem Personal in die Zukunft schauen will. Immerhin sind in dem aus 16 Mitgliedern bestehenden Vorstand 6 Jusos beteiligt." Auch bei der Delegiertenwahl für den Kreistag zeichnet sich ein ähnliches Bild, von 11 Delegierten sind 5 Jusos. Weiterhin ist mit Christian Sperle ein Juso als Revisor vertreten. Außerdem zeigte sich Lorenz erfreut über die Unterstützung des Ortsvereins, welche für André Zwick geäußert wurde: "Er hat in vielen Jahren bei den Jusos und in der SPD gezeigt, dass er nicht nur einen herausragenden Wahlkampf organisieren kann, sondern auch Menschen für die Sozialdemokratie begeistert. Wir sind der Auffassung, dass André Zwïck nun die Idealbesetzung als Kreisvorsitzender ist und kein Weg an ihm vorbei führt." So Lorenz weiter.
Die Wahl der stellvertretenden Vorsitzenden, Simon Davis und Theo Fehrenbacher, wird von den Jusos Aalen ausdrücklich begrüßt. Sie ist ein Signal dafür, dass die SPD Aalen sich zukünftig wieder auf inhaltliche Arbeit konzentriert und interne Zankereien Geschichte sind.

Unser Vorsitzender, Timo Lorenz, über den Fraktionswechsel von Ulrich Klauck und Ralf Meiser

Haben die Jusos aufs falsche Pferd gesetzt?

Wie die Nachwuchsorganisation der Partei auf den Wechsel von Klauck und Meiser zu den Grünen reagiert

Betroffenheit – die Stimmung bei den Aalener Jusos am Tag danach. Am Mittwoch war bekannt geworden, dass die SPD-Gemeinderäte Ulrich Klauck und Ralf Meiser zur Grünen-Fraktion wechseln.

Aalen. Noch in der SPD-Stadtverbandsversammlung im Juli hatte die Nachwuchsorganisation der Partei den SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Ulrich Klauck massiv unterstützt. Es gab eine Kampfkandidatur um den Vorsitz, Klauck setzte sich schließlich mit 22 zu 19 Stimmen gegen Josef Mischko durch.
Nun wechselt Klauck gemeinsam mit Ralf Meiser als Parteiloser zu den Grünen. Aalens Juso-Vorsitzender Timo Lorenz: „Dieser Wechsel hat uns alle überrascht.“ Laut Lorenz hat es „ziemlich viele Reibungspunkte“ innerhalb der SPD-Gemeinderatsfraktion gegeben, aber die Jusos hätten „nicht damit gerechnet“, dass Klauck die Fraktion wechselt. Klauck selbst hatte in einer Pressemitteilung am Mittwoch Konflikte um die programmatische Ausrichtung der SPD-Arbeit in Aalen eingeräumt. Haben die Jusos also aufs falsche Pferd gesetzt? – Timo Lorenz: „Ulrich Klauck hat die letzten zwei Jahre gute Arbeit gemacht. Wir hatten eine demokratische Abstimmung, da hat er die Mehrheit bekommen.“ Aber die Sozialdemokratie habe ein so breites Spektrum, dass man durchaus unterschiedliche Schwerpunkte setzen könne, äußert er sich sibyllinisch. Und wie geht es weiter? Laut Lorenz ist wichtig, „dass jetzt alle konstruktiv zusammenarbeiten“ und dass man „nicht einen Schuldigen ausmacht“. Er glaubt nicht, dass Klauck und Meiser bei den Grünen dauerhaft eine neue politische Heimat finden: „Ich denke, dass sie eher zur SPD passen.“
Der Wechsel ist nach Ansicht politischer Beobachter ein Schlag für die Aalener Sozialdemokratie. Denn damit ist die SPD nur noch drittstärkste Kraft im Gemeinderat hinter CDU und Grünen.

Über die Jahreshauptversammlung der Jusos Aalen vom 09.07.2016

Viele junge Sozialdemokraten und junge Sozialdemokratinnen waren gekommen, um über eine neue Besetzung der Vorstandsämter im kommenden Arbeitsjahr abzustimmen. Timo Lorenz wurde einstimmig als neuer Vorsitzender gewählt und löst Simon Rupp ab, der nach zwei Jahren als Vorsitzender nicht erneut kandidiert. Als stellvertretende Vorsitzende wurden, ebenfalls einstimmig, Quynh Le und das langjährige Vorstandsmitglied Christian Schubert gewählt. Die Jusos waren sich einig darin, dass im kommenden Arbeitsjahr neben der inhaltlichen Arbeit, welche weiterhin aktiv betrieben werden soll, insbesondere die kommende Bundestagswahl von hoher Bedeutung ist.
Als Referent war der Stadtverbandsvorsitzende der SPD, Prof. Dr. Ulrich Klauck, zu Gast, um über aktuelle Aspekte der Aalener Kommunalpolitik und die anstehende Jahreshauptversammlung im SPD Stadtverband zu diskutieren. Die Jusos Aalen lobten hierbei die tolle Zusammenarbeit zwischen den Jusos und dem SPD - Stadtverband. Sie machten deutlich hinter der Arbeit Klaucks zu stehen und sprachen sich gleichzeitig für eine Fortsetzung aus.

Mitmachen

 

 

Besucher:231938
Heute:1
Online:1